Unser logopädisches Angebot

 

Was ist Logopädie/Sprachtherapie?

 

Logopädie/ Sprachtherapie ist die Behandlung/ Beratung und Diagnostik von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter.

 

Logopäden sind darin ausgebildet festzustellen, ob eine Sprach-, Sprech-, Stimm- oder auch Schluckstörung vorliegt und wie sie zu behandeln ist.

 

Logopädische Therapie/Behandlung erfolgt nach einer Untersuchung und Überweisung durch einen Arzt.

 

Logopädische Behandlungen werden je nach Verordnung individuell als Einzel- oder Gruppentherapie durchgeführt. Sie dauert in der Regel 45 Minuten, 1-2 x wöchentlich.

 

 

Ziel der Logopädie

 

Logopäden unterstützen Menschen, die durch Störungen der Sprache, des Sprechens oder der Stimme in Ihrer Kommunikationsfähigkeit sowie in Ihrer Teilhabe im alltäglichen Leben beeinträchtigt sind.

 

Unser Ziel ist es, die kommunikativen Fähigkeiten der Patienten zu stärken, um Ihre Möglichkeiten des sozialen Austausches und eine Verbesserung der Lebensqualität zu erlangen.

Behandlung aller Störungsbilder

Kinder / Jugendliche

 

  • Sprachentwicklungsstörungen und - Verzögerungen
  • Störung der Aussprache (Dyslalie)
  • Beeinträchtigung des Verständnisses und der Anwendung von Grammatik und Syntax (Dysgrammatismus)
  • Störung des Wortschatzes
  • Myofunktionelle Störung (Fehlfunktionen der Gesichtsmuskulatur im Bereich der Lippen, Zunge und Wangen)
  • Stottern/ Poltern (Redeflussstörungen)
  • kindliche Stimmstörung
  • begleitende Therapie bei kieferorthopädischer Behandlung
  • auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen

 

 

Erwachsene

 

  • Ahasie (Sprachstörungen bei Hirnschädigung, z.B. nach Schlaganfall)
  • Dysarthrie (neurologische Sprechstörung, z.B. nach Schädel-Hirn-Trauma oder M. Parkinson)
  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Stimmstörung (organisch/ funktionell)
  • Stottern/Poltern

Ablauf

Untersuchung

 

Zu Beginn werden eine Anamnese, sowie eine spezifische Diagnostik durchgeführt, um zusammen mit dem ärztlichen Befund die Grundlagen für die Auswahl der Therapiemethoden zu schaffen.

 

 

Therapie

 

Inhalte jeder logopädischen Therapie, sind spezifische Übungen, Anleitungen zum selbstständigen Üben, sowie Gespräche über den Therapieverlauf und Erfolg. Dabei werden die individuelle Lebenssituation des Patienten beachtet und Angehörige ggf. mit einbezogen.

 

 

Wer verordnet Logopädie?

 

  • Kinderärzte
  • Hausärzte
  • HNO-Ärzte und Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie
  • Neurologen
  • Kieferorthopäden
  • Zahnärzte

 

 

Wann muss eine Zuzahlung geleistet werden?

 

Ab dem 18. Lebensjahr fällt bei gesetzlich Versicherten eine Zuzahlung an. Diese beträgt nach § 32 Abs. 2 in Verbindung mit § 61 Satz 3 SGB V 10 Euro für die Verordnung und zusätzlich 10 % der Kosten, die für die Heilmitteltherapie entstehen.